Robin hat ein Bienenbuch studiert, in einem Bienenkalender zusammengefasst und möchte diesen gern mit uns teilen. Er schreibt dazu: „Wahrscheinlich kann nur ich mit den Kommentaren etwas anfangen, aber es besteht die Möglichkeit, dass der eine oder die andere auch etwas damit anfangen kann. Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten. Es war interessant die Jahreszeiten und die Vegetation im Jahresverlauf aus Sicht der Bienen zu untersuchen. Wann gibt es welche Blüten und so weiter… Horizonterweiternd, wie ich finde.“

Das finde ich auch – also ab damit auf die heimische Festplatte.